Hilft die Pille gegen Akne? Erfahrungen mit der Antibabypille

Ist die Pille gegen Akne ein Fluch oder Segen?

Werbung
Eigentlich wird die Pille zur Verhütung verordnet, aber immer häufiger wird die Pille auch gegen unreine, fettige Haut und Akne eingenommen. Aber ist die Einnahme der Pille gegen Akne wirklich empfehlenswert?

Junge Frau Schwarze Harre Stuhl

Wie wirkt die Pille bei schlechter Haut?

Eines ist sicher, die Einnahme der Pille verschönert in den meisten Fällen das Hautbild. Die Haut wird entfettet und Pickel, Mitesser sowie auch Akne Vulgaris werden wirksam bekämpft.

Kommt es bei der Einnahme zu einer Gewichtszunahme?

Dank der modernen Pillen der 2. Generation bleibt bei der Einnahme eine Gewichtszunahme fast immer aus. Diese Pillen können auch dazu beitragen, dass dein Körper entwässert wird.

Was ist die beste Pille gegen Akne?

Der Handel hält viele verschiedene Produkte bereit, etwa die Belara oder die Maxim. Beide Pillen gelten als sehr gut verträglich und empfehlenswert.

Wie schnell verbessert sich das Hautbild?

Natürlich ist die Pille kein Zaubermittel und es dauert einige Zeit, bis sich das Hautbild verbessern kann. Jede Frau reagiert natürlich anders, aber schon nach vier bis sechs Wochen könntest Du erste Verbesserungen des Hautbildes bemerken.

Gibt es auch eine östrogenfreie Pille gegen Akne?

Natürlich gibt es auch östrogenfreie Pillen. Diese Pillen zählen zu den Minipillen, da diese lediglich ein Gestagen enthalten. Bei der Verhütung sind östrogenfreie Pillen ebenso zuverlässig wie Kombinationspräparate und natürlich bleiben bei diesen Pillen die östrogenbedingten Nebenwirkungen aus.

Kann man die Pille auch mit 40 noch gegen Akne nehmen?

Früher wurde die Pille nur bis zu einem gewissen Alter verschrieben, denn mit zunehmendem Alter steigen die Risiken an Schlaganfall, Herzinfarkt oder Thrombose zu erkranken. Vor allem wenn du übergewichtig bist oder rauchst, solltest du ab dem 35. Lebensjahr die Pille nicht mehr einnehmen. Aber dank der modernen, niedriger dosierten Pillen können auch Frauen über 40 die Pille mittlerweile auch noch einnehmen. Wenn du also um die 40 bist, dann solltest du die Einnahme mit deinem Arzt ausführlich besprechen.

Kritik: Ist die Pille gegen Akne ein Fluch oder Segen?

Natürlich ist der Einsatz der Antibabypille gegen Akne nicht unumstritten. Denn die Pille ist und bleibt in erster Linie ein Verhütungsmittel. Seitens des Gesetzes ist es sogar verboten, die Pille als Mittel gegen Akne zu bewerben. Ärzte, die die Pille ausschließlich zur Aknebekämpfung verschreiben, können sogar in Regress genommen werden. Die Pille ist ein Hormonpräparat und greift in den weiblichen Körper ein. Ob dieser Eingriff in den Hormonhaushalt wirklich den Vorteil der Pickelbekämpfung wert ist, sollte jede Frau für sich selber entscheiden.

Fazit:

Obwohl die Pille sehr gut gegen Akne und unreine Haut hilft, zumindest war es bei mir so, ist sie in erster Linie ein Verhütungsmittel. Die Risiken und Nebenwirkungen solltest du mit den Vorteilen bestens abwägen. Wenn du die Pille allerdings auch zur Verhütung anwendest, dann freu dich über das schönere Hautbild.

Vitamin B5 Empfehlung!

Letzte Aktualisierung am 15.12.2017 um 10:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API