Tipps gegen Akne im Gesicht

Akne im Gesicht sieht nicht gut aus und fühlt sich in der Regel auch nicht so an. Doch dank der folgenden Tricks verbessert sich dein Hautbild nachhaltig. Der Clou: Sie stammen aus den verschiedensten Bereichen, sodass auch für dich sicherlich der richtige Ansatz dabei ist. Eins haben jedoch alle gemeinsam: Ein gewisses Maß an Geduld brauchst du beim Ausprobieren schon, denn in den meisten Fällen lassen sich potenziell längerfristige Erfolge erst nach einigen Wochen bis wenigen Monaten absehen.

Worauf kommt es bei der Hautpflege an?

So selten wie möglich ins Gesicht fassen

Eigentlich erklärt es sich von selbst – dennoch ist diese Option zum Eindämmen der Weiterverbreitung der Akne einer der schwierigsten. Versuche, dir möglichst wenig ins Gesicht zu greifen. Der Grund: Auf den Händen sammeln sich im Laufe einer Zeit einfach diverse Bakterien an. Und gerade, wenn du zwischenzeitlich nicht die Gelegenheit zum Händewaschen kannst, kann ein Griff ins Gesicht dazu führen, dass deine dortige Haut unliebsamen Besuch erhält.

Das Gesicht nicht zu oft waschen

Zu wenig Hygiene ist nichts, eine zu große Vorsicht ist genauso ungünstig. Von daher solltest du es nicht mit klinischer Reinheit durch permanentes Waschen versuchen. Zu viel Wasser kann zum Austrocknen und zum Reizen der Haut führen, was im Umkehrschluss die Anfälligkeit für Akne und Pickel wieder erhöht. Das Gleiche trifft übrigens auch auf die übermäßige Reinigung mit Pflegeprodukten zu. Wobei wir schon beim nächsten wichtigen Aspekt sind.

Antibakterielle Pflege und Schminke benutzen

Ja, es ist nicht immer einfach, bei der Hautpflege das rechte Maß zu finden – erst recht nicht, wenn Akne im Gesicht den Vorgang zusätzlich erschwert. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du auf die richtigen Produkte setzt. Idealerweise besitzen sie folgende Eigenschaften…

  • Sie sind nicht komedogen: Will heißen, sie verstopfen die Hautporen nicht, sondern lassen ihnen genug Luft zum Atmen. HIER* findest Du nicht komedogene Pflegeprodukte
  • Geeignete Pflegeprodukte fetten nicht: Wenn deine Haut sowieso schon zu viel Talg bereit stellt und fettet, braucht es keine zusätzliche Portion davon. Nutze deshalb zum Beispiel ein Feuchtigkeitsfluid von La Roche Posay*.
  • Sie sind nicht aggressiv, sondern besitzen einen niedrigen pH-Wert: Ein niedriger pH-Wert bei regelmäßig angewandten Pflegeprodukten schont deine Haut. Anders sieht das beispielsweise bei Fruchtsäurepeelings aus, die deiner Haut über die darin enthaltenen Säuren etwas Gutes tun. Doch die nutzt du eben nicht täglich.
  • Gute Hauptpflegemittel sind sowohl keratolytisch als auch komedolytisch: Oder mit anderen Worten: Sie sorgen dafür, dass sich abgestorbene Hautzellen abschuppen und neuen Platz machen – und tragen dazu bei, dass sich Pickel leichter auflösen.
Schminke Akne Gesicht

Vor dem Schlafen-Gehen abschminken

Make-up bietet dir diverse Vorteile: Dein Gesicht wirkt gleichmäßiger, die Haut strahlt und du siehst frisch und munter wie der junge Morgen aus. Ein weiterer Pluspunkt: Auch bei Akne im Gesicht brauchst du nicht auf Schminke und Co. zu verzichten, weil viele Hersteller bereits spezielle Produkte diesbezüglich anbieten. Nichtsdestotrotz solltest du dich abends immer abschminken, weil deine Haut zumindest über Nacht frei atmen können sollte. Ansonsten sind am nächsten Morgen Trocken- und Gereiztheit angesagt. Was Pickeln und Mitessern natürlich eine perfekte Plattform für einen fröhlichen Neustart bietet.

Die richtigen Pflegeprodukte dafür zu ermitteln, ist nicht immer ganz leicht, weil jede Haut individuell ist. Möglicherweise lohnt sich unter Umständen eine Beratung durch ein Kosmetiker-, Apotheker-, Haus- oder Hautarztteam beraten zu lassen. Eins jedoch steht fest:

Oft reicht „nur Wasser“ nicht aus, da ein Großteil der Kosmetikprodukte wasserfest ist. Die Folge wäre, dass immer noch so viel Make-up auf der Haut verbliebe, dass die Poren verstopft würden. Und genau das möchtest du ja eben nicht erreichen, oder?

Sale
SANTE Naturkosmetik Augen Make-up Entferner, Mit milden Tensiden & Bio-Ölen, Vegan, reinigt sanft & schonend, entfernt wasserfestes Make-up, 100ml
  • Pflegender Augen Make-up Entferner mit wertvollem Bio-Granatapfel-Extrakt, Bio-Mandel-Öl und Bio-Aloe Vera
  • Der vegane Augen Make-up Entferner entfernt selbst wasserfestes Make-up besonders sanft und schonend
  • Reinigt die sensible Augenpartie besonders sanft. Für alle Hauttypen geeignet
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bewiesen. Auch für Kontaktlinsenträger geeignet
  • Echte Naturkosmetik - NATRUE zertifiziert, Vegan, Glutenfrei, Selbstverständlich ohne Tierversuche, Ohne Silikone und Mineralöl

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 12:59 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach dem Schwitzen ab unter die Dusche

Sport ist – auch bei Akne – eine tolle Möglichkeit, um das Hautbild zu verbessern. Immerhin sorgt er dafür, dass…

  • die Durchblutung verbessert wird,
  • dein Körper mit mehr Sauerstoff versorgt wird,
  • du weniger unter Stress leidest und
  • durch das Schwitzen überschüssiger Talg und Schmutz von der Haut herunterkommen.

Der Haken beim Schwitzen ist allerdings der: Bei Schweiß handelt es sich um eine saure Flüssigkeit, die die Haut auf die Dauer angreifen kann. Aus diesem Grund solltest du nach dem Sport oder anderen körperlich anstrengenden Arbeiten immer zügig aus deinen Klamotten springen und duschen.

Darüber hinaus bietet es sich in solchen Situationen an, möglichst wenig Make-up zu tragen, bei Sport im Freien auf einen ausreichenden Sonnenschutz zu achten und Sportgeräte vor der Benutzung zwecks Bakterienminimierung zu reinigen. Dann steht einem gelungenen Workout eigentlich nicht mehr viel im Wege!

Schwitzen Akne

Der richtige Umgang mit Pickeln

Pickel nicht mit den Fingern ausdrücken

Prinzipiell solltest du davon absehen, Aknepickel auszudrücken. Der Grund dafür liegt schlicht und ergreifend darin, dass durch das Drücken auch tiefere Hautschichten verletzt werden können. Auf diesem Weg besteht die Gefahr, dass Eiter tiefer einsickert und eine unnötige Verstärkung der bereits vorhandenen Entzündung verursacht. Zwar muss das Ausdrücke eines einzelnen Pickels nicht gleich zu Narben führen. Doch im Schnitt ist das Ausdrücken von Pickeln eine der häufigeren Ursachen für die Bildung von Aknenarben.

Besonders problematisch wird das Ganze übrigens, wenn du es mit den bloßen Fingern versuchst. Denn selbst, wenn du deine Hände einige Momente vorher gründlich gereinigt hast, kann schon der Griff zur Flasche mit dem Pflegemittel oder einem Wattepad dazu führen, dass du wieder einige Keime oder Bakterien an den Fingern hast. Daher der dringliche Tipp: Lass‘ es am besten so weit wie möglich bleiben und überlass‘ die Arbeit Expert*innen. Oder warte wenigstens, bis der Pickel vollkommen da ist und nutze im Anschluss die richtigen Utensilien für die Entfernung – wie einen Komedonenquetscher*.

Mitesser & Pickel richtig ausdrücken * ich zeige wie es geht * gute Reinigung macht kleine Poren
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Pickel richtig ausdrücken bzw. aufstechen

Wie bereits angesprochen, ist das Ausdrücken oder Aufstechen von Pickeln (von Einzelexemplaren alle Jubeljahre einmal) keine Kleinigkeit. Insbesondere, wenn du zu ausgeprägter Akne im Gesicht neigst, kann es sich dabei um ein wichtiges Thema handeln. Wie du einen Komedonenquetscher richtig verwendest, habe ich dir bereits in einem entsprechenden Blogartikel vorgestellt. An dieser Stelle daher nur noch einmal der kurze Hinweis darauf, dass du beim Umgang mit dem Gerät vorsichtig sein solltest, um deine Haut nicht zu schädigen. Zeit, Muße und Fingerspitzengefühl sind hier also ebenso wichtig wie eine gründliche Vor- und Nachreinigung der Haut und ein qualitativ hochwertiges Gerät. Alternativ kannst du Pickel aber auch mit einer geeigneten, gründlich desinfizierten Nadel aufstechen und vorsichtig mit einem sauberen Wattepad nachtupfen.

Bestseller Nr. 1
BESTOPE Mitesserentferner Komedonenquetscher Set mit Metall Box Doppelseitig Blackhead Remover aus Edelstahl Akne Whiteheads Mitesser Entferner Kit für alle Hauttypen
  • 【DIE RICHTIGE SCHÖNHEITS WERKZEUGE】Unserer Komedonenquetscher Set von 5 verschiedenen Dunstabzugshauben mit unterschiedlicher Größenschlaufe und Form. Diese praktischen Schönheit Werkzeuge...
  • 【DIE IDEAL FÜR DIE GESICHTSPFLEGE】Die professionelle Nadel wird nicht zu sensible führen und ist geeignet richtig für alle Hauttypen. Wenn Sie Akne quetschen, gibt es keinen Schmerz und...
  • 【DER HOCHWERTIGE EDELSTAHL】Der Mitesserentferner besteht aus rostfreier Edelstahl, um sicherzustellen, dass Mitesser hygienisch und leicht zu entfernen sind. Hochwertige Materialien garantieren...
  • 【DER DERRUTSCHFESTER GRIFF】Dieses Instrument besteht aus rostfreiem Edelstahl und hat einen rutschfesten Griff für optimalen Druck mit rutschfeste und feine Nadelkörper von Muster. Für jede...
  • 【DAS DURCHDACHTES PRODUKT】Es kommt mit einer mitgelieferter Metallbox, Sie können es einfach in Ihrer Tasche aufbewahren. Als kleines Geschenk an Ihre Freunde oder sich selbst ist auch eine sehr...

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 16:18 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rasierpickel vermeiden

Wenn es um die Frage nach der richtigen Rasurtechnik („nass oder trocken?“) geht, muss eins festgehalten werden. Ja, sie wird häufig gestellt. Nein, so wie es aussieht, gibt es noch keine Patentlösung. Bis dahin halten wir einfach fest, dass es bei der Rasur vor allem darauf ankommt, die Haut so wenig wie möglich zu reizen und zu verletzen.

Genauso wichtig ist es aber auch, erst einmal festzustellen, ob es sich bei kleinen Pöckchen oder Beulen im Gesicht wirklich um Akne oder um eingewachsene Haare handelt. Zur Vermeidung von eingewachsenen Haaren („Rasierpickeln“) lässt sich Folgendes festhalten:

  • Am besten die Haut schon vor der Rasur mit einem sanften Peeling versorgen. Dabei werden Talg, Bakterien und Co. Schon zu einem Großteil im Vorfeld entfernt und es wird verhindert, dass du dir alle unliebsamen Gäste während der Rasur zusätzlich durch das Gesicht ziehst. Außerdem ist die Haut dadurch schon leicht angefeuchtet, was den späteren Vorgang vereinfacht.
  • Achte darauf, die Züge gleichmäßig mit dem Strich und mit nicht zu viel Druck auszuüben. Auch dadurch können Hautirritationen deutlich minimiert werden.
  • Last but not least: Nach der Rasur eine geeignete Feuchtigkeitscreme auftragen und grundsätzlich auf eine gründliche Bart- und Gesichtspflege achten. Auf welche Kriterien du bei der Auswahl von Feuchtigkeitscremes, Bartölen* und Co. achten kannst, habe ich dir ja bereits im Abschnitt zur antibakteriellen Kosmetik verraten. Ansonsten ist eine kompetente Beratung in der Apotheke oder im Kosmetikgeschäft nie verkehrt.
Rasierpickel

Akne im Gesicht durch eine gesunde Lebensführung minimieren

nicht rauchen

Logisch, dass sich eine frische Haut und Zigarette, Zigarillos und Konsorten nicht besonders gut miteinander vertragen. Dies liegt vor allem daran, dass sich unter anderem das in Zigaretten im Tabak enthaltene Nikotin (ein Alkaloid) negativ auf die Gesundheit auswirkt. So führt es zu

  • Lungenkrankheiten wie Krebs oder COPD,
  • Herz-Kreislauf-Problemen,
  • vermindert die Durchblutung und
  • lässt die Haut altern.

Bleibt also die Frage, warum noch immer ein so großer Teil (mehr als 40 %) der jungen Erwachsenen zwischen 18- und 29 Jahren raucht. Möglicherweise liegt es daran, dass Nikotin beruhigt, das Hungergefühl senkt, man sich besser konzentrieren kann – und das Rauchen einfach eine gewisse Geselligkeit mit sich bringt.

Verständlich, dass all diese Aspekte es potenziell interessant machen. Doch wenn du es mit Akne im Gesicht zu tun hast, möchtest du dir mit Nikotin, Kohlenmonoxid, Quecksilber, Benzol, Formaldehyd und anderen unschönen Stoffen bestimmt keine zusätzlichen Probleme ins Haus holen, oder?

Rauchen aufhören Haut: Das verbessert sich, wenn Du rauchfrei wirst
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

wenig oder kein Alkohol

Ebenso wie eine Zigarette sprechen auch ein Glas Bier oder Wein beziehungsweise ein Cocktail oder Shot für die Lust am Leben, Geselligkeit und Genuss. Sicherlich ist dagegen auch ab und an nichts einzuwenden, doch wenn du zu Hautunreinheiten neigst, ist der zu tiefe Blick ins Glas keine gute Wahl.

Alkohol

  • begünstigt das Entstehen von Mitessern, weil er die Talgproduktion in der Haut stimuliert,
  • steigert die Anfälligkeit für Infektionen und damit die Entzündlichkeit der Haut,
  • sorgt dafür, dass die Haut schlechter mit Vitaminen versorgt wird und trägt somit zu ihrer frühzeitigen Alterung bei.

Speziell, was die Verminderung des Vitamin-B- und -C-Spiegels betrifft, sind eine rissige, schuppige und schlaffe Haut keine schönen Aussichten. Fazit: Sei smart, trink‘ lieber einen alkoholfreien Drink mehr und sieh hinterher frischer aus als deine Kumpels und Kumpelinen.

P.S.: Falls du doch alle paar Wochen ‚mal etwas mehr erwischt haben solltest, kannst du bei trockener Haut auf eine gute Feuchtigkeitspflege* und einen Nachschlag an Mineralwasser beziehungsweise ungesüßtem Kräutertee zurückgreifen. Und bei unreiner, fettiger Haut bietet sich ein Pflegemittel mit Salicylsäure* oder anderen geeigneten antibakteriellen Inhaltsstoffen an.

das richtige Essen

Eine maßvolle, möglichst gensunde Ernährung ist bei Akne im Gesicht oder auch an anderen Körperpartien von großer Bedeutung für den Behandlungserfolg. Ähnlich wie bei der Rasur („nass oder trocken“) gibt es einige Dinge, die im Verdacht stehen, Akne zu begünstigen – hieb- und stichfest geklärt scheinen die Auslöser allerdings noch nicht zu sein. Die Liste der Verdächtigen ist jedoch – aus verschiedenen Gründen – recht lang. Sie umfasst unter anderem…

  • sehr zuckerhaltige Lebensmittel wie beispielsweise Schokolade
  • Lebensmittel mit einem hohen Gluten-Gehalt (Weißmehlprodukte),
  • Speisen mit einem hohen glykämischen Index (Kartoffeln, Mais, Bananen),
  • Lebensmittel mit einem hohen Fettgehalt (Wurst, manche Fleisch- und Fischsorten)
  • sowie Milch und Milchprodukte.

Was also tun? Nichts zu essen, ist schließlich auch keine Lösung und deswegen wäre der Vorschlag, es einfach selbst in Bezug auf verschiedene Lebensmittel selbst über einen längeren Zeitraum auszuprobieren, immer nur eine Gruppe gleichzeitig zu minimieren und die Ergebnisse zu beobachten beziehungsweise mit einem Hautarzt-Team zu besprechen. Was auf keinen Fall schaden kann, ist die Reduktion von ungesunden Fetten (wo auch immer sie im Einzelnen herkommen) und kurzkettigen Kohlenhydrate.

Lebensmittel mit einem hohen Ballaststoffanteil (Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, diverse Gemüsesorten) hingegen machen sich immer gut. Gleiches gilt für den Griff zu Fisch, Leinsamen oder Nüssen, wenn es um Omega-3- oder Omega-6-Fettsäuren geht. Und auch Antioxidantien (u.a. Vitamin A und E) wie sie in roten Beeren, orangefarbenen Gemüsesorten wie Kürbis oder Möhren beziehungsweise Brunnenkresse enthalten sind, helfen der Haut, sich besser vor freien Radikalen und Entzündungen zu schützen. On top wirkt Zink immunsystem-stärkend und entzündungsreduzierend, weshalb grünes Gemüse wie der oben genannte Brokkoli und andere Kohlsorten häufiger auf der Speisekarte stehen sollten.

Lange Rede, kurzer Sinn: Alles im rechten Maß. Was das für dich genau ist, dafür habe ich hier leider kein Patentrezept.

Gesunde-Ernährung-Pickel

viel Wasser trinken

Im Gegensatz zum Essen sieht es beim Trinken ziemlich unkompliziert aus: Sauberes Wasser ohne weitere Zusätze ist schon ziemlich gut dafür geeignet, um deinen Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut auf Vordermann zu bringen. 1 ½ bis 3 Liter dürfen es daher pro Tag und Person (in Abhängigkeit von Gewicht und Körpergröße individuell) durchaus sein. Der Clou dabei: Das Feuchthalten der Haut von innen heraus minimiert unter Umständen deinen Verbrauch an Feuchtigkeitscremes oder ähnlichen Pflegeprodukten. Was nicht heißen soll, dass ausreichendes Trinken das alleinige Heilmittel bei Akne im Gesicht darstellt. Es leistet jedoch einen wichtigen Beitrag und wird daher fälschlicherweise oft verkannt oder unabsichtlich unter den Tisch fallen gelassen.

Schöne Haut in 4 Wochen Challenge Tag7
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

kein Übergewicht

Wenngleich ein oder zwei Kilo mehr auf den Rippen erst einmal kein Problem darstellen und sogar untersucht wird, ob sie nicht doch hilfreich sein könnten, solltest du bei Akne gründlich auf dein Gewicht achten. Immerhin macht Übergewicht anfälliger für Akne und andere Hautkrankheiten. Was daran liegt, dass Fett zur ansteigenden Produktion von entzündungsfördernden Hormonen und anderen Botenstoffen deutlich beiträgt. Die Folge sind…

  • tendenziell mehr Entzündungen,
  • ein langsamer verlaufender Wundheilungsprozess und
  • möglicherweise ein erhöhtes Risiko zur Insulinresistenz mit Diabetes mellitus als Langzeitfolge.

Also: Achte gut auf dich. Denn je fitter und je weniger Fett- und Hautüberschuss, desto besser ist die Durchblutung der Haut und desto geringer fallen die Bereiche aus, an denen sich unter Hautfalten Bakterien, Pilze und Co. ein Zuhause suchen und die Entstehung von Akne begünstigen könnten

längere Aufenthalte an der frischen Luft und das richtige Maß an Sonne(-nschutz)

Frische, saubere Luft, dank der deine Haut atmen kann, ist eine tolle Unterstützung für deine anderweitigen Pflegemaßnahmen bei Akne im Gesicht.

Gleichzeitig trägt auch das Sonnenlicht mit seiner entzündungshemmenden ultravioletten Strahlung dazu bei, dass es dir gut geht. Sollte sich die Sonne (insbesondere im Herbst und im Winter) jedoch einmal nicht so zeigen, kann auch eine therapeutisch geprüfte UV-Bestrahlung der richtige Weg sein. Eine solche solltest du aber nicht alleine auf eigene Faust, sondern nur in Rücksprache mit deinem Hautarzt durchführen. Darüber hinaus ist es wichtig, nach Peelings und manchen anderen Pflegemethoden für einen ausreichenden Sonnenschutz zu achten. Denn wenn die oberen bis mittleren Hautschichten abgetragen wurden, kann das Sonnenlicht leichter und tiefer eindringen und unter Umständen für Pigmentflecken sorgen.

SaleBestseller Nr. 1
Neutrogena Hydro Boost City Protect Feuchtigkeitsfluid LSF 25 - Schützt vor Umwelteinflüssen & UV-Strahlen - 50ml
  • Das Neutrogena Hydro Boost City Protect Feuchtigkeitsfluid mit LSF 25 mit Hyaluronsäure bewahrt und stärkt den Schutzschild, um die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen
  • Die Formel mit dem Antioxidans Vitamin C hilft, die Haut vor Umwelteinflüssen zu schützen und ihr strahlendes Aussehen zu erhalten
  • HelioplexTM LSF 25 bietet im Vergleich zu herkömmlichen UV-Filtern einen verbesserten Schutz vor schädlichen UVA und UVB Strahlen
  • Anwendung: Täglich nach der morgendlichen Gesichtsreinigung in kreisenden Bewegungen auftragen. Die leichte und nicht fettende Textur eignet sich auch ideal als Basis vor dem Auftragen von Make-up.
  • 1 x 50 ml Neutrogena Hydro Boost City Protect Feuchtigkeitsfluid

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 13:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stress vermeiden

Wer kennt sie nicht, die Reaktion des Körpers auf Stress? Der Blutdruck steigt, es werden Adrenalin und Kortisol ausgeschüttet, der ganze Mensch gerät in Alarmbereitschaft und kann blitzschnell auf Flucht oder Kampf umschalten. Diese Reaktion konnte lange Zeit einen echten Überlebensvorteil mit sich bringen – und noch heute sind Menschen in speziellen Situationen dadurch in der Lage, gigantische Kräfte zu entwickeln und über sich hinauszuwachsen.

Doch was der eine noch als guten, pushenden Stress empfindet, ist für den nächsten schon negativ behaftet. Und negativer Stress, der auf psychischen und physischen, beruflichem, finanziellen oder sozialen Problemen beruht, wirkt sich natürlich oft auch ungünstig auf den Körper und vor allem die Haut aus. So zählen…

  • Schlafmangel,
  • allgemeine Gereiztheit,
  • Verdauungsbeschwerden,
  • juckende, gerötete, von Mitessern zunehmend besiedelte Haut und
  • eine Abnahme der Haut-Selbstheilungskräfte (Wundheilung dauert deutlich länger)

…zu den häufigsten Symptomen des Distress‘. Gleichzeitig legen auch wissenschaftliche Untersuchungen nahe, dass eine dauerhafte psychische Stresssituation die Entstehung beziehungsweise die Ausdehnung von Akne begünstigen könnte.

Will heißen: Wenn du das Stresslevel und das auf dich niederprasselnde Stressausmaß senken kannst, tust du auch deiner Haut einen großen Gefallen. Freilich ist das nicht in jedem Lebensbereich zu jeder Zeit vollumfänglich möglich. Doch wenn du an bestimmten Stellen die Aufregung tatsächlich minimieren kannst, hältst du auch in nicht veränderten Bereichen unter Umständen länger und besser durch.

Drei Arten von Stress, die Akne triggern können
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

ggf. die Antibabypille

Zur Wirkung der Antibabypille bei Akne im Gesicht ist ebenfalls schon ein Blogartikel vorhanden. Daher möchte ich mich an dieser Stelle kurzfassen und noch einmal anmerken, dass die Pille sich durch ihre Inhaltsstoffe wohl wirklich positiv auf das Hautbild auswirken kann. Nur dieser Umstand rechtfertigt die Einnahme von Hormonen über die Pille jedoch nicht, schließlich handelt es sich um ein Verhütungsmittel, das eigentlich einen ganz anderen Zweck verfolgen soll. Auch handelt es sich dabei um einen deutlichen Eingriff in den weiblichen Körper. Insofern sollten Risiken und Nebenwirkungen im Verhältnis zu den Vorteilen gründlich abgewogen werden. Falls die Pille aber sowieso nach ärztlicher Rücksprache zur Verhütung genutzt wird und sich das Hautbild im Zuge der dadurch begründeten Einnahmeverbessert? -- Netter Nebeneffekt, der gerne mitgenommen werden darf.

Geduld haben

Last but not least: Egal, für welche Pflegeprodukte, Ernährung, Workouts oder medizinischen Behandlungen du dich entscheidest, du brauchst Geduld. Akne ist in der Regel keine Hautkrankheit, bei der es mit der Behandlung innerhalb weniger Tage getan ist. Meist musst du sogar Wochen, Monate oder Jahre am Ball bleiben, um sie einzudämmen.

Mach‘ dir aber dabei klar, dass es nicht deine Schuld ist, dass du Akne hast, du durch deine Lebensführung ihren Verlauf jedoch aktiv mit beeinflussen kannst. Dazu gehört natürlich eine gewisse Disziplin. Doch auch verständnisvolle Verwandte, Freund*innen und Ärzt*innen tragen maßgeblich zu deinem Wohlbefinden bei. Insgesamt geht es um die Lang- und nicht um die Kurzstrecke. Und wenn du das begriffen und das langfristige Ziel einer gut gepflegten Haut immer fest im Hinterkopf hast? Dann wirst du auch mit zwischenzeitlichen Rückschlägen gut umgehen.


Welche Hausmittel helfen gegen Akne im Gesicht?

In Bezug auf pflegende Hausmittel gegen Aknenarben, auf die du ganz bequem auch zuhause zurückgreifen kannst, gibt es inzwischen auch einen eigenen Blogartikel. In ihm erfährst du alles Wichtige über die Anwendung von…

  • verschiedene Ölen (Jojoba, Kokos, Johanniskraut und Olive),
  • Heilerde,
  • Natron,
  • Apfelessig,
  • Ringelblumensalbe
  • Aloe Vera,
  • Schwedenbitter,
  • Kurkuma,
  • Honig und
  • Zitronensaft.

Allerdings sind dies bei Weitem noch nicht alle potenziellen infrage kommenden Pflegestoffe, sodass ich diese Liste hier noch um ein paar weitere „Kandidat*innen“ erweitern möchte.

Vitamin B5

Vitamin B5*, ebenfalls als Pantothensäure bekannt, minimiert die Talgproduktion und ist gleichzeitig ein Koenzym-A-Bestandteil und an vielerlei Stoffwechselprozessen beteiligt – insbesondere in Bezug auf die Fettsäuren-Regulation. Sein griechischer Name („pantothen“) lässt sich mit „überall“ übersetzen und lässt sich darauf zurückführen, dass sämtliche pflanzliche und tierische Nahrungsmittel das Vitamin enthalten. Falls du Lust auf eine kulinarische Extraportion hast, bietet sich der Genuss von…

  • Vollkornprodukten,
  • Avocado,
  • Nüssen oder
  • Hering

…an. Es dient aber auch als Bestandteil von Salben oder kann bequem als Vitaminpräparat eingenommen werden.

Sale

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 17:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bierhefe

Bierhefe* ist sowohl in Form von Tabletten als auch Pulver und in flüssigem Zustand zu haben. Durch ihre Bestandteile, zu denen unter anderem diverse B-Vitamine, Mineralstoffe wie Calcium, Kalium, Magnesium und Zink und Spurenelemente wie Folsäure zählen, trägt sie zu einer effektiven Hautverbesserung bei.

Dabei…

  • sorgt sie für die Bekämpfung entzündlicher Prozesse,
  • wirkt sie antibakteriell,
  • befreit sie die Poren,
  • trägt zum Aufbau des hauteigenen Säureschutzmantels und einer größeren Widerstandkraft der Haut bei und
  • kann dank einer milden Beschaffenheit meist problemlos als Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden.

Um von der Bierhefe bei Akne im Gesicht zu profitieren, kannst du sie täglich als Tablette einnehmen oder äußerlich anwenden. Dafür brauchst du lediglich etwas flüssige Hefe auf ein Wattepad zu geben, einwirken zu lassen und dein Gesicht abends zu reinigen. Eine Extraportion Pflege erhält deine Haut zudem über eine Maske. In diesem Rahmen vermengst du einige Flocken mit etwas Wasser, trägst den Brei vorsichtig mit einem Pinsel auf, lässt ihn zumindest eine Stunde lang einwirken und spülst ihn zum Schluss mit lauwarmem, klarem Wasser ab. Perfekt für die ein- bis zweimalige Anwendung pro Woche.

Bierhefe

Milchsäure

Für den AHA-Effekt: Milchsäure* zählt zusammen mit Apfel-, Wein- und Glykolsäure zu den Alpha-Hydroxid-Säuren. Produkte, die aus diesen Fruchtsäuren hergestellt werden, sind oftmals auch für Veganer*innen empfehlenswert, da die Säuren aus natürlich vorkommenden Pflanzenstoffen stammen.

Milchsäure hat die Vorteile, dass sie…

  • der Haut hilft, sich zu schuppen und somit auch hartnäckige Verhornungen im Laufe der Zeit auflöst,
  • Feuchtigkeit spendet und der Haut hilft, die Feuchtigkeit länger zu halten,
  • die Kollagensynthese im Hautgewebe steigert,
  • bei der Reparatur und Reaktivierung angegriffener Hautzellen hilft
  • und über die pH-Wert-Regulierung den hauteigenen Schutzmantel ankurbelt.

Klingt natürlich sehr gut – und in Form eines chemischen Peelings kann die Milchsäure so richtig zeigen, was in ihr steckt. Da die richtige Dosierung und Zusammensetzung allerdings nicht so einfach ist, solltest du direkt auf geprüfte Pflegeprodukte setzen. Oder du machst dich richtig schlau, bevor du es selbst versuchst.

In jedem Fall gilt: Nicht zu oft anwenden, damit die Säure deine Haut nicht austrocknen lässt. Und nach der Behandlung stets einen Sonnenschutz auftragen. Zwar pflegt die Milchsäure die Haut bei korrekter Anwendung, macht sie aber auch dann für die Lichteinstrahlung empfindlicher und leichter angreifbar.

Betaisodona

Komplizierter Name, aber eine sehr hilfreiche Salbe: Betaisodona-Salbe* enthält Providin-Jod, was…

  • desinfiziert,
  • antibakteriell und antiseptisch wirkt und
  • eine schnelle und unkomplizierte Abheilung von Entzündungen nach sich zieht.

Auch in Bezug auf die Anwendung präsentiert sich die Salbe von ihrer unkomplizierten Seite. Einfach je nach Bedarf (ruhig täglich) vorsichtig auf die gereinigte Haut auftragen, einwirken lassen und fertig. Für eine Anwendung über Nacht lohnt es sich, die Salbe mit einem Pflaster abzukleben, damit sich auch auf der Haut bleibt und nicht auf die Bettwäsche übergeht.

Knoblauch

Einer der besonders hervorzuhebenden Inhaltsstoffe im Knoblauch ist das Alliin, das bei einer Reaktion mit Enzymen zu Allicin umgewandelt wird. Allicin wiederum wirkt antibakteriell und lässt Entzündungen abklingen, was bei Akne im Gesicht unter Umständen für eine deutliche Hautbild-Verbesserung sorgen kann.

Wer möchte, und wem der Geruch des Knoblauchs nichts ausmacht, halbiert eine Knoblauchzehe, entfernt die Schale und reibt ein Wattepad mit etwas austretendem Saft ein, bevor er mit dem Wattepad den Pickel reinigt. Dann heißt es einwirken lassen – am besten über Nacht. Sofern du nicht zur Knoblauchduft-Fangemeinde gehörst, reichen für erste Behandlungserfolge auch einige Anwendungen mit etwa 10 Minuten Einwirkdauer und Abspülen mit lauwarmem Wasser.

Knoblauch

Thymian

Thymian-Kräutertinkturen* (Thymian über einen längeren Zeitraum in Alkohol eingelegt) stehen im Verdacht, mindestens so gut wie Benzoylperoxid zu wirken und innerhalb kürzester Zeit (gut 5 Minuten) Propionibakterien weiträumig abzutöten. Vorteil bei ihnen – sie eignen sich auch bei empfindlicher Haut, weil sie bei weitem nicht so aggressiv seien und auch ein deutlich geringeres Brenngefühl beim Auftragen nach sich zögen.

Arnika

Salben, die Arnika enthalten*, wirken gleichermaßen abschwellend wie entzündungshemmend und tragen somit effektiv dazu bei, dass Pickel schneller abheilen, sich Schwellungen nicht so lange halten und auch die Eiterproduktion zurückgefahren wird.

Arnika Pflanze

Pfefferminzöl

Bei der Anwendung von Pfefferminzöl* als Hausmittel bei Akne im Gesicht ist insofern eine gewisse Vorsicht geboten, als das ätherisches Öl die Schleimhäute reizen kann. Die Augen oder der untere Nasenbereich sollten daher ausgespart werden, wenn es an die Behandlung von Pickeln und Mitessern geht. Ganz sollte man auf seine Anwendung jedoch nicht per se verzichten, kann es doch…

  • zur Kühlung der Haut,
  • zur Muskelentspannung oder
  • zum Abklingen von Entzündungen

…beitragen. Letztgenannter Effekt tritt dadurch ein, dass sich die Poren beim regelmäßigen Auftragen des Öls (1x täglich) mithilfe eines Wattestäbchens zusamenziehen. Die Folge? Feiner wirkende Poren und eine gleichmäßiger aussehende Haut. Aber Achtung: Wie beim Teebaumöl kann es beim Pfefferminzöl zu Hautreizungen kommen, wenn zu viel Öl verwandt oder dieses nicht so gut vertragen wird. Daher ist weniger zumindest anfänglich immer erst einmal mehr.

Teebaumöl

Teebaumöl…

  • hat eine desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung,
  • hebt Talgdrüsenverstopfungen auf und
  • kommt der Wirkweise von Benzoylperoxid recht nahe – aber ohne dessen Nebenwirkungen zu besitzen.

Alles klar, warum Teebaumöl*, das aus mehr als 100 verschiedenen Substanzen bestehen kann, ein echt tolles Hilfsmittel bei Akne sein kann? Bei der Anwendung musst du jedoch darauf achten, dass es in unverdünntem Zustand die Haut stark reizt und zu allergischen Reaktionen führen kann. Deswegen solltest du es immer lieber etwas niedriger dosieren und stets mit ausreichend Wasser vermischen.

In puncto Anwendung sind vor allem…

  • das Auftupfen einer Wasser-Teebaumöl-Mischung per Wattepad auf die Haut und
  • die Verarbeitung mit Heilerde*, Quark und Avocado oder Honig zu jeweils einer Gesichtsmaske sehr beliebt. Diese kann 1 bis 2 x wöchentlich mit circa 10 bis 15 Minuten Einwirkzeit angewandt werden und dient als Feuchtigkeits- und Nährstoffspende für die Haut.
Teebaumöl

Meersalz

Grobes Meersalz* entspricht in der Zusammensetzung weitgehend klassischem Haushaltssalz und enthält 98 % Natriumchlorid. Trotzdem kann es deutlich mehr als dieses, denn…

  • durch seine grobe Struktur regt es beispielsweise bei Peelings die Durchblutung an und fördert das Abtragen alter Hautschuppen und
  • es enthält mehr Jod und andere Spurenelemente bzw. Mineralien. Das macht sich gut in Bezug auf den Stoffwechsel und auf die Hautstraffung.

Zu den klassischen Anwendungen gehören dementsprechend auch häufig 14-tägliche Peelings, bei denen das Meersalz mit Olivenöl vermengt und die Paste per Wattepad auf das Gesicht aufgetragen wird (Augenbereich aussparen!). Nach dem Einmassieren und einer gewissen Einwirkzeit braucht das Gesicht nur noch mit lauwarmem Wasser gereinigt und empfindliche Haut mit ein wenig leichter Feuchtigkeitscreme* versorgt zu werden.

Für Dampfbad-Fans bietet sich aber auch eine solche Variante an. 2 Liter Wasser, angereichert mit 2 bis 3 EL Meersalz, sorgen beim Dampfbad dafür, dass sich die Poren öffnen, das Zuviel an Talg entfernt wird, die Haut besser durchblutet wird und gleichzeitig die Inhaltsstoffe des Salzes besser aufnimmt. Einmal pro Woche, etwa eine Viertelstunde lang – und so manche Haut fühlt sich wie frisch geboren.

Wichtig bei der Anwendung von Meersalz bei Akne im Gesicht ist noch Folgendes zu wissen:

  • Salz auf offenen Wunden brennt sehr und kann unter Umständen zur Narbenbildung beitragen.
  • Um ein Austrocknen der Haut und der Haare zu verhindern, achte immer auf eine ausreichende Feuchtigkeitspflege und darauf, dass kein Peeling in deine Haare gelangt.
  • Wenn du zu Allergien oder Schilddrüsenerkrankungen neigst, solltest du vor einer Meersalz-Anwendung zunächst Kontakt zu einem Hausärzteteam aufnehmen. Sicher ist sicher.
Meersalz gegen unreine Haut
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Weitere pflegende Anwendungen

Peelings

Peelings zählen definitiv zu den beliebtesten Anwendungsarten, wenn es um die Behandlung von Akne im Gesicht geht. Sei es, weil du die oberste Hautschicht und die dort befindlichen abgestorbenen Hautzellen entfernen oder Aknenarben pflegen möchtest. Gerade Fruchtsäurepeelings* sind in diesem Zusammenhang ziemlich bekannt und werden in speziellen Formen auch von Kosmetikstudios und Dermatolog*innen angeboten. Mehr dazu erfährst du unter anderem hier (Blogartikel Aknenarben entfernen).

Fruchtsäurepeeling

Dampfbäder

Wie schon im Meersalz-Hausmittel-Abschnitt angeklungen, sind Dampfbäder* ein tolles Hilfsmittel, wenn du dein Hautbild klären und die Poren öffnen möchtest. Das funktioniert übrigens nicht nur mit Meersalz, sondern auch mit einem Kamillenextrakt*. Wobei dich das kaum überraschen dürfte, denn immerhin ist die Kamille für ihre entzündungshemmende Wirkung weithin bekannt.

Aspirin-Paste

Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen? Denkst du bei einem dagegen helfenden Medikament auch direkt an Aspirin? Ziemlich wahrscheinlich. Aber bei Akne im Gesicht? Ist die Anwendung von Aspirin dort auch so naheliegend? Im ersten Moment wohl nicht. Doch führst du dir vor Augen, dass…

  • Acetylsalicylsäure zu den Entzündungshemmern zählt und
  • Salicylsäure, dass die Haut weich und das leichtere Entfernen abgestorbener Hautzellen möglich macht?

Dann erweist es sich als ziemlich clevere Idee. Ganz einfach und speziell bei einzelnen Pickeln ist die Anwendung, wenn du eine Brausetablette pulverisierst, mit etwas Wasser vermengst und die entstandene Paste per Wattestäbchen auf deine gereinigte Gesichtshaut aufbringst. Über Nacht einwirken lassen, am nächsten Tag gründlich das Gesicht waschen und fertig. Bei Bedarf kannst du die Anwendung natürlich noch einmal wiederholen.

Ein bisschen aufwendiger ist dann schon die Anfertigung eines Peelings oder einer Maske. Für das Peeling brauchst du 3 in 30 Milliliter Wasser aufgelöste Tabletten, für die Maske kommen noch 1 bis 2 EL Honig dazu. Auf die Haut auftragen (Lippen und Augen dabei aussparen) und eine knappe Viertelstunde einwirken lassen. Dann anschließend die Haut mit lauwarmem Wasser nachreinigen. Das war es schon.

Klingt gut, wirkt bei vielen Anwender*innen auch ganz gut, ist aber – wie alle anderen Pflegeprodukte und Hausmittel auch – kein Allheilmittel. Denn wenn du zu sehr trockener Haut neigst, kannst du ihrem Säureschutzmantel mit einem entsprechenden Peeling oder einer solchen Maske unabsichtlich einen mitgeben. Und auch bei fettiger Haut, für die es wegen einer Minimierung der Talgproduktion an sich gut geeignet ist, solltest du es nicht öfter als 2 bis 3 x wöchentlich anwenden.

Dr. Oz's Aspirin Face Mask
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Benzoylperoxid (BPO)

Benzoylperoxid* sorgt für vermehrten Sauerstoff auf der Haut und in deren obersten Schichten und stört damit den Stoffwechsel der Akne auslösenden Bakterien. Nach einer zuerst zunehmenden Entzündung kommt es im Zuge der danach einsetzenden Komedolyse zu einer deutlichen Hautbildverbesserung, weil sich die Mitesser lösen und verschwinden.

In Bezug auf die Anwendung hast du die Wahl zwischen

  • Gelen,
  • Salben oder
  • Cremes,

…welche du 1 bis 2 x pro Tag zumindest 4 Wochen lang aufträgst. Die ersten längerfristigen Erfolge lassen sich meistens nach etwa 6 Wochen beobachten. Achte bei der Wahl des richtigen Produktes (die Wirkstoffkonzentrationen schwanken zwischen etwa 2 und 10 %), dass Rücken und Brust höhere Konzentrationen vertragen als das Gesicht.

Darüber hinaus ist relevant, dass es bei einigen Anwender*innen zu Überempfindlichkeitsreaktionen wie einer schuppigen, juckenden Haut kommen kann. Zwar soll die Haut ja auch ausgetrocknet werden … Doch wenn du dich nach etwa einer Woche immer noch nicht wohler fühlst, suchst du am besten ein*e Dermatolog*in auf. Zudem verzichtest du für den Behandlungszeitraum am besten auf längere Sonnenbäder und musst verhindern, dass das Gel / die Creme / die Salbe an deine Augen, Schleimhäute oder an offene Wunden gelangt.


Professionelle Behandlungen

Wenn es um Akne im Gesicht geht, ist nicht nur die Behandlung der akuten Hautkrankheit, sondern auch deren Folgen für das persönliche Wohlbefinden von großer Bedeutung. Eine Rücksprache mit dem Hausärzte- oder Kosmetikerteams des eigenen Vertrauens lohnt sich also immer, wenn du Aknenarben entfernen lassen möchtest.

Dabei stehen dir verschiedene Möglichkeiten wie…

…zur Verfügung. Am besten machst du dich diesbezüglich aber persönlich schlau, denn dein Gesicht ist genau wie du – ein echtes Unikat.

Sale

Letzte Aktualisierung am 10.07.2020 um 17:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar